BR-Radltour 2019

Rund 1.100 Radfahrer der BR-Radltour 2019 machten am Mittwoch die Mittagspause in Amberg. Von Lauf an der Pegnitz kommend, fuhr der Tross am Nachmittag nach Schwandorf weiter.

Kurzfristig hatte es sich am Morgen aufgrund des Regenwetters entschieden, die Mittagsrast von der Bleichwiese beim Amberger Congress Centrum zur Feuerwache Amberg zu verlegen. So wurde die Fahrzeughalle leer geräumt und mit Bierbänken bestuhlt. Im Betriebshof baute der Bayerische Rundfunk eine Bühne auf. Hier spielten die „Allerscheynstn“ zünftig auf. Auch gab es an mehreren Essenständen neben Nudeln und Pizza, Kaffee und Kuchen auch Amberger Bratwürste.

Pünktlich kurz vor 13.00 Uhr trafen dann die 1.100 Radler unter starker Polizeibegleitung ein, parkten ihre Räder auf dern Parkplätzen neben dem ACC und stärkten sich in der Feuerwache. Nach rund eineinhalb Stunden war der „Spuk“ wieder vorbei, die endlose Kolonne setzte sich wieder in Bewegung, zum Etappenziel in Schwandorf.

Nächster Beitrag
Steckkreuz für Landesjugendfeuerwehrwart Heinrich Scharf, 21.09.2019
Vorheriger Beitrag
Family & Friends-Day
Menü