Jetzt Bestellen: 150 Jahre Freiwillige Feuerwehr der Stadt Amberg – Chronik zum Jubiläum

 

Fahrt nach Waldkraiburg - Feuerwehrmuseum

Wieder einmal war es soweit, das Feuerwehrmuseum Bayern zu besuchen. Rund 30 Aktive, Jungendliche und Passive besuchten das Feuerwehrmuseum Bayern in Waldkraiburg. Bei herrlichsten Sonnenschein wurde nach Oberbayern gefahren.

Nach dem Mittagessen in der Cafeteria des Museums ging es schon durch die 4.500 qm große Ausstellungshalle. Dort ist Feuerwehrtechnik von Beginn bis Heute ausgestellt. Für die Amberger Kameraden waren aber besonders zwei Ausstellungsstücke das Highlight. Zum einen steht dort die erste Amberger Ganzstahlleiter aus dem Jahr 1934 mit 30 Meter Steighöhe. Diese Magirusleiter war eine der ersten in Deutschland und zeichnete schon damals von der Weitsicht, heute würde man sagen von der Innovationsfreudigkeit, der damaligen Feuerwehrverantwortlichen.

Das zweite Amberger Ausstellungsstück ist ein LF 8 Borgward/Ziegler aus dem Jahr 1959. Dieses Fahrzeug ist von Amberger Kameraden voll überholt worden und zum großen Teil noch mit Originalausstattung bestückt.

Ein Höhepunkt des Besuches war jedoch die Übergabe des Aufnahmeantrages zum Verein Feuerwehrmuseum Bayern durch 2. Vorstand Josef Singer. Nachdem jedoch nicht nur eine Formalie vollzogen werden sollte, haben die Amberger Kameraden noch eine finanzielle Spende an Helmut Grimm überreicht. Daneben wurde noch ein ausrangierter aber noch funktionstüchtiger Stromerzeuger als Ausstellungsstück überreicht.

Die Feuerwehr Amberg möchte nicht nur "zahlendes" Mitglied dieses wichtigen Vereins sein, sondern sich auch aktive durch Verfügungsstellung von Ausstellungsstücke in dieser wichtigen Aufgabe, nämlich Technik von früher zu erhalten.