Steckkreuz für Landesjugendfeuerwehrwart Heinrich Scharf, 21.09.2019

Auf der Landesverbandsversammlung des Landesfeuerwehrverbandes Bayern  in Dingolfing zeichnete Innenminister Joachim Herrmann den Landesjugendfeuerwehrwart Heinrich Scharf mit dem Steckkreuz aus. Dieses Ehrenzeichen wird nur alle zwei Jahre für besondere Verdienste um das Feuerwehrwesen oder bei der Bekämpfung von Bränden oder sonstigen Notständen verliehen. Neben den Vorschlägen der Kreisverwaltungsbehörden hinaus kann der Landesfeuerwehrverband Bayern für die Verleihung des Steckkreuzes bis zu zwei Vorschläge direkt an das Innenministerium vorlegen. Die Verbandsversammlung ist hierzu ein festlicher Rahmen, wo aus allen Regierungsbezirken Bayerns ein Geehrter das Steckkreuz direkt aus den Händen des Innenministers verliehen bekommt.

Die Feuerwehren der Stadt Amberg gratuliert Heinrich Scharf für diese besondere Auszeichnung. In der 154-jährigen Geschichte der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Amberg trägt Heinrich als Achter dieses Ehrenzeichen.

Vorheriger Beitrag
BR-Radltour 2019
Menü