24.02.2019: Ostbayerischer Faschingszug in Amberg

Volksfeststimmung in Amberg: Am Sonntag, 24.Februar war die Stadt zum dritten Mal Gastgeber für den Ostbayerischen Faschingszug. 64 Gruppen zogen unter den Augen mehrerer zehntausend Besucher von der Fleurystraße über den Ring, wo sie am Malteserplatz in die Altstadt einbogen und diese bis zum Bahnhof durchquerten. Für die Sicherheitskräfte von Feuerwehr, THW, Polizei und Sanitätsdienst bedeutete dies Großeinsatz. Allein rund 35 Mann der Amberger Feuerwehren waren von 12 bis 17 Uhr im Einsatz. Sie sperrten mit einzelnen Posten und in Zusammenarbeit mit THW und Polizei die Straßen. An der Technischen Hochschule bezog ein einsatzbereiter Löschzug Stellung, um im Alarmfall zügig abrücken zu können – immerhin hätte sich die Anfahrt der Freiwilligen zur Wache an diesem Tag entsprechend verzögert. Zum Einsatz wurde an diesem Nachmittag allerdings lediglich das Klaf beordert. Feuerwehr und THW sorgten aber dafür, dass der Gaudiwurm pünktlich bzw. überhaupt starten konnte. Zwei nicht rechtzeitig durch die jeweiligen Besitzer entfernten Hindernisse mussten in der Altstadt entfernt werden – ein Bauschuttcontainer und ein PKW, für den letztlich ein Abschlepper anrücken musste.

Ansonsten blieb die Großveranstaltung ohne Zwischenfälle, sodass alles teilnehmenden Gruppen, die Besucher und sogar die Sicherheitskräfte das Faschingstreiben bei strahlendem Sonnenschein genießen konnten.

Nächster Beitrag
Küchenbrand, Brentanostraße
Vorheriger Beitrag
Einsatz der Feuerwehr Amberg in BGL
Menü