Brand Gartenhütte, Am Schelmengraben – 29.04.2019

Am Abend des 29.04.2019 kam es am Schelmengraben zum Brand einer Gartenhütte, welche in Holzbauweise direkt neben einem Wohn-/Bürogebäude errichtet war. Um 20:46 Uhr erfolgte durch die ILS der Alarm für den Löschzug, welcher unmittelbar von der Wache abrücken konnte, da dort gerade ein Zug der Feuerwehr Amberg seinen Dienstabend abhielt.

Das ersteintreffende HLF bestätigte den Vollbrand der ca. 3x8m großen Hütte, in welcher hauptsächlich Papierabfälle gelagert waren. Mit Unterstützung von DLK und LF wurde ein massiver Löschangriff mit drei C-Rohren vorgenommen, da das Feuer bereits auf die Fassade des an die Hütte angrenzenden Gebäudes übergriff. Die Löschmaßnahmen zeigten rasch Wirkung, sodass am Gebäude nur äußerlicher Schaden an der Fassade und einem Fenster, das durch die Hitze gesprungen war, entstand. Die Gartenhütte hingegen war nicht mehr zu retten. Im weiteren Verlauf wurden die an die Fassade angrenzenden Zimmer mittels WBK kontrolliert, die Räumlichkeiten vom eingedrungenen Brandrauch mit einem Elektrolüfter befreit und die Glutnester in der Holzhütte abgelöscht. Der nachgerückte V-LKW nahm die eingesetzten Gerätschaften auf. Personen waren zum Brandzeitpunkt nicht anwesend, die Pfistermeisterstraße sowie der Schelmengraben mussten während der Löscharbeiten für der Verkehr gesperrt werden. Um 22:20 Uhr rückten die letzten Kräfte wieder in die Wache ein.

Nächster Beitrag
Balkonbrand, Herrnstraße – 25.04.2019
Vorheriger Beitrag
Containerbrand, Regensburger Straße – 26.04.2019
Menü