19.09.19 – 06:06 Uhr: Zimmerbrand, Baumannstraße

Am Morgen des 19. September kam es in der Baumannstraße zu einem Zimmerbrand. Neben Rettungsdienst und Polizei wurde durch die ILS der Stadtlöschzug alarmiert. Vor Ort bestätigte sich die Meldung, die erst eintreffenden Kräfte des HLF fanden einen bereits verrauchten Hausgang vor.

Daraufhin verschaffte sich ein Trupp unter schwerem Atemschutz Zutritt zur betroffenen Wohnung des Mehrfamilienhauses. Parallel dazu ging der TGM vor dem Gebäude in Stellung, ein weiterer Trupp öffnete den verschlossenen Rolladen, aus dem ebenfalls Rauch drang und der bereits zu schmelzen begann. Das Feuer war unter Vornahme eines C-Rohres rasch gelöscht, das Wohnzimmer wurde jedoch komplett ein Raub der Flammen. Auch die weiteren Räume der Wohnung wurden durch den dichten Rauch und die Hitze stark in Mitleidenschaft gezogen. Ein dritter Trupp unter Atemschutz unterstützte beim anschließenden Ausräumen des Brandgutes und den Nachlöscharbeiten. Neben HLF, TGM und LF wurden im Einsatzverlauf auch das KLAF zum Verschließen einer Türe sowie der GW-L1 zum Abtransport des eingesetzten Materials nachgefordert. Mit zwei Überdrucklüftern wurden die Räumlichkeiten vom Rauch befreit, nach einer abschließenden Kontrolle mittels WBK konnte die Einsatzstelle nach knapp zwei Stunden an die Polizei übergeben werden. Verletzt wurde bei dem Brand niemand.

Nächster Beitrag
Verkehrsunfall B299, 26.10.2019 06:10 Uhr
Vorheriger Beitrag
Flächenbrand in Garsdorf, 06.07.2019
Menü