14.07.2020 – 00:19 Uhr: Gebäudebrand, Haag

Zusammen mit den Feuerwehren Hohenkemnath, Ursensollen, Haselmühl und der Stadtteilwehr Gailoh wurde die Feuerwehr Amberg mit DLK, TLF und KdoW durch die ILS zu einem Gebäudebrand nach Haag in die Hohenkemnather Straße alarmiert. Neben Polizei und BRK begaben sich auch die Führungskräfte sowie die UG-ÖEL des Landkreises an die Einsatzstelle. Bereits auf der Anfahrt war ein entsprechender Feuerschein weithin sichtbar.

Ein an ein ehemaliges landwirtschaftliches Anwesen, das derzeit als Pension genutzt wird, angebautes Nebengebäude stand bei Eintreffen der ersten Kräfte in Vollbrand. Wie sich herausstellte, war dort eine Hackschnitzelheizung mit entsprechendem Bunker und ein Radlader untergebracht. Umgehend wurde ein massiver Löschangriff mit mehreren Strahlrohren sowie über das Wenderohr der DLK eingeleitet. Diese hatte dazu mit dem TLF im Innenhof Stellung bezogen. Die Wasserversorgung konnte über das örtliche Hydrantennetz und einen benachbarten Weiher sichergestellt werden. Die unmittelbar an das Nebengebäude angrenzende Pension wurde abgeschirmt und sofern die Gäste diese noch nicht selbständig verlassen hatten, evakuiert. Alle Personen konnten die Zimmer unverletzt verlassen und wurden vom Rettungsdienst betreut.

Um ein Uhr konnte bereits Feuer aus gemeldet werden. Bis auf die Feuerwehr Hohenkemnath, welche die Nachlöscharbeiten und die Brandwache übernahm, konnten alle eingesetzten Kräfte die Einsatzstelle nach den entsprechenden Aufräumarbeiten gegen zwei Uhr verlassen. Zum Abtransport des eingesetzten Materials wurde im Einsatzverlauf hierfür noch der GW-L1 nachgefordert.

Nächster Beitrag
22.07.2020 – 23:00 Uhr: Großbrand, Ullersberg
Vorheriger Beitrag
Garagenbrand Traßlberg, 13.06.2020
Menü